Previous slide
Next slide

NEWS

Solidaritätsaktion für die Ukraine

Solidaritätsaktion für die Ukraine

Gemeinsam für die Ukraine: Zum zweiten Jahrestag seit dem Kriegsausbruch haben wir ein Zeichen der Solidarität setzen wollen. Hierzu haben wir gemeinsam ein Blütenmeer aus blauen und gelben Primeln geschaffen, um Solidarität und Liebe zur Ukraine zu zeigen.

Weiterlesen
Alexei Nawalny

Kondolenzbuch für Alexei Nawalny

Vielen Dank für Ihre Anteilnahme und zahlreichen Beileidsbekundungen. Vertreter und Vertreterinnen werden das Kondolenzbuch nun über die deutsche Botschaft in Moskau an die Hinterbliebenen weitergeben.

Weiterlesen

NEWSLETTER

Sie möchten “up to date” bleiben? Dann melden Sie sich zu unseren Newslettern an!

Magazine und aktuelle Publikationen

 

Das Magazin erscheint dreimal im Jahr, ist digital und in geringer Auflage in der Auslandsgesellschaft erhältlich. Im Archiv finden Sie frühere Ausgaben.

Die Themen der aktuellen Ausgabe 3-2023 sind u.a.: Yoko Schlütermann erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande, China-Gala mit Drache, Mensch und Wolf, Die Umgestaltung der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Türkei: der neue Frühling ist nicht eingetroffen  – Portrait und Titelbild: Izabela Anna Nazim (Dozentin der Auslandsgesellschaft) – Afghanistan: die politische und soziale Lage unter den Taliban – Buchrezension: Der Verlust

 

Die aktuellen Programme: Programm Sprachen 3-2023 – Programm Veranstaltungen-Studienreisen 2023

 

Service-Heft für Geflüchtete aus der Ukraine: Das Heft gibt in sieben Kapiteln Antworten auf wichtige Fragen zum Ankommen in Deutschland: z.B. Bildung, Gesundheit, Wohnen oder Mobilität. Das Serviceteil wird in der digitalen Fassung regelmäßig aktualisiert.

Previous slide
Next slide

ÜBER UNS

75 Jahre Auslandsgesellschaft

1949 wurde die Auslandsgesellschaft als Initiative engagierter Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Sie ist entstanden aus dem Trauma des Zweiten Weltkrieges und getragen von dem Wunsch nach Verständigung. Dieser Ursprung prägt ihre Ziele bis heute: Einsatz für Völkerverständigung im Sinne von Humanität und Toleranz.
 
Wir bauen Brücken zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, zwischen Völkern, Gesellschaftsordnungen und Kulturen.

Die bilateralen Gesellschaften und Länderkreise

Kern des Bürgerschaftlichen Engagements sind unsere Länderkreise und bilateralen Gesellschaften. Hinter ihnen verbirgt sich eine besondere Form der Bürgeraktivität im Sinne von Völkerverständigung, Humanität und interkultureller Toleranz. Die Auslandsgesellschaft stellt die Rahmenbedingungen für die freie Ausgestaltung der Inhalte und Formen der Arbeit der Mitglieder. Dies spiegelt sich in einem vielseitigen Veranstaltungsprogramm wider.

Unsere
Angebote

Veranstaltungen mit politischem, gesellschaftlichem und interkulturellem Fokus, Lernen vor Ort in Seminaren, Gedenkstättenfahrten und Studienreisen weltweit, Internationaler Austausch, Fremdsprachenkurse und Kurse für Deutsch als Fremdsprache.
Thematische Schwerpunkte
Europa, internationale Politik, Zuwanderung und Integration, Demokratie und Erinnerung

Zur Entstehungsgeschichte

Die Auslandsgesellschaft entstand nach dem zweiten Weltkrieg aus einer Bürgerinitiative für Völkerverständigung. Stefan Albring, Französisch-Lehrer an einem Dortmunder Gymnasium, und Wilhelm Hansmann, von den Nationalsozialisten verfolgt und nach Frankreich entkommen, 1946 Oberstadtdirektor von Dortmund, sind Väter der Bürgerinitiative. „Erste Notwendigkeit: Wir müssen mithelfen, das Grundübel, die deutsch-französische ‚Erbfeindschaft’ zu liquidieren“, sagte Albring.
Weiterlesen

TESTIMONIALS

UNSERE PARTNER

Für die Förderung unserer Arbeit bedanken wir uns bei

Mit Leidenschaft. Für Vielfalt und Inklusion. 

Im Rahmen unseres Engagements für Vielfalt und Inklusion und in Übereinstimmung mit den Prinzipien der Charta der Vielfalt setzt sich die Auslandsgesellschaft.de für die Förderung eines respektvollen Miteinanders ein. Unser Ziel ist es, eine inklusive Umgebung zu schaffen, die unabhängig von kultureller Herkunft, Glaubensüberzeugung, ethnischer Zugehörigkeit, äußerlichem Erscheinungsbild und Geschlechtsidentität, Offenheit und Toleranz praktiziert.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden