Jugendliche | junge Erwachsene

Das Lächeln der Erinnerung – Autobiographische Geschichten

in der Reihe Konzertante Autorenlesungen

In seinem 2022 erschienenen Buch erzählt Klaus Grabenhorst von Begegnungen mit alten Bekannten: u.a. mit Homer, Bob Dylan, den Beatles, Leonard Cohen, Franz Kafka und den Brüdern Grimm. Grabenhorst, der „singende Geschichtenerzähler mit Gitarre“, der alle Träume dieser Welt in sich trägt, blickt nach über 5000 Auftritten als Kleinkünstler mit einem Lächeln auf seinen Lieder- und Geschichtenkosmos zurück.
Der Autor, Sänger und Erzählkünstler Klaus Grabenhorst lebt in Düsseldorf. Mit Gitarre und seiner „sandpapierrauen Stimme“ (Die Rheinpfalz) ist er seit über 40 Jahren unterwegs. Er hat sich u.a. als Georges Brassens-Übersetzer und -Interpret einen Namen gemacht.

In Kooperation mit Melange e.V.
Mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Literaturfonds und Neustart Kultur

Datum: 20.06.2023

Uhrzeit: 19:00 – 21:45 Uhr

Wochentage: Di

Veranstaltungsort:
Auslandsgesellschaft.de e.V.
Steinstraße 48
44147 Dortmund

Dozent/Referent: Klaus Grabenhorst (Text, Gesang, Gitarre) und Thomas Eicher (Moderation)

10,00 

Enthält 0% VAT
zzgl. Versand

Vorrätig

Veranstaltungs-Nr.: 1-23-6028-m

Kooperationspartner

AuslandsinstitutMelange e.V.

SChreiben SIE UNS

Schreiben Sie uns bei allen Fragen rund um diese Reise und sonstigen Fragen.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    * Erforderlich

    Anmeldung

    Bitte füllen Sie für die Anmeldung das untenstehende Formular aus.Wir melden uns bei Ihnen mit weiteren Informationen.

      * Erforderlich

      SChreiben SIE UNS

      Schreiben Sie uns bei allen Fragen rund um die Veranstaltung, Buchungen und sonstigen Fragen.
      Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

        * Erforderlich

        ERMÄßIGUNG BEANTRAGEN

        Schreiben Sie uns bei allen Fragen rund um diesen Kurs, einer Ermäßigung und sonstigen Fragen.
        Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

          * Erforderlich

          Newsletter

          Bestellen Sie hier den Newsletter der Auslandsgesellschaft