Jugendliche | junge Erwachsene

Honorarkräfte für politische Studienseminare gesucht!

Du bist reiselustig, interessierst dich für politische Bildung und interkulturellen Austausch? Du kannst verantwortungsvoll Gruppen leiten, mit Diversität umgehen und hast möglicherweise schon Erfahrung in der Jugend- bzw. Bildungsarbeit?

Wir suchen ab dem Jahr 2024 nach qualifizierten und flexiblen Honorarkräften ab 21 Jahren, die unsere spannenden Studienfahrten nach Berlin, Brüssel, Straßburg, Amiens uvm. begleiten oder auch Workshops pädagogisch betreuen. Erfahrungen in Gedenkstättenpädagogik sind besonders erwünscht. Bei uns kannst du Einblicke in die politische Bildung gewinnen und deine Kompetenzen in der Bearbeitung gesellschaftsrelevanter Themen erweitern.

Du bist …
– erfahren in der Jugendarbeit und/oder der Erwachsenenbildung, absolvierte Schulungen sind von Vorteil (Juleica, Gruppenleiterschulung o.a.)
– versiert darin, komplexe Themen verständlich aufzuarbeiten und pädagogisch zu begleiten
– verantwortungsvoll und selbstständig und leitest gerne Gruppen
– an politischen und historischen Themen interessiert
– in der interkulturellen Zusammenarbeit erfahren.

Neben Englisch sind zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse wie Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Arabisch, Polnisch, Ukrainisch, etc. sowie Studienerfahrungen/-schwerpunkte in Politik-, Geschichts-, Sozial-, Kulturwissenschaften und/oder in der Erinnerungs- und Bildungsarbeit von Vorteil.

Dich erwarten …
– spannende europäische Reiseziele und Gedenkstättenfahrten und Einblicke in die praktische politische Bildungsarbeit
– Honorar pro Tag 140,00 €

Über uns: Die Auslandsgesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 1949 der Verständigung zwischen Menschen und Nationen verpflichtet fühlt. Die Förderung der Völkerverständigung im Geiste von Humanität und Toleranz ist seit über 70 Jahren oberster Satzungszweck. Verständigung bedeutet für uns Begegnung, Dialog, Respekt und Diskurs. Das Institut für politische Bildung orientiert seine Bildungsarbeit an aktuellen gesellschaftlichen und zeitgeschichtlichen Themen und an den Teilnehmenden, die unterschiedliche Erfahrungen und Voraussetzungen mitbringen. Die Teilnahme beruht auf Freiwilligkeit und steht allen Interessierten offen.

Politische Bildung bei der Auslandsgesellschaft heißt:
Demokratie stärken, Interesse an Politik wecken, Menschen für gesellschaftliche Entwicklungen und Entscheidungsprozesse sensibilisieren, Partizipation ermöglichen und Handlungsräume schaffen. Schüler*innen ab 16 Jahren, junge Erwachsene und Interessierte jeden Alters nehmen an unseren Studienseminaren teil. Lernen vor Ort, die Erkundung von authentischen Orten, Ausstellungen, Stätten und Institutionen nehmen in unseren Konzepten einen hohen Stellenwert ein. Zugang zu Wissen zu erhalten, die Möglichkeit Fragen zu stellen, zu diskutieren und das Erlernte zu reflektieren gehören zu unserer Herangehensweise. Es sind die Unmittelbarkeit der Begegnung, die Authentizität der Orte, das gemeinsame entdeckende Lernen und das thematische Konzept als übergreifende Klammer. Unter diesen Prämissen ausgesucht und auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten, finden sich (Haupt-)Stadtreisen sowie regionale und internationale Erkundungen in unserem Programm.

Bei Interesse bitten wir um Zusendung eines kurzen Anschreibens, eines Lebenslaufs und relevanter Zeugnisse.

Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an:
Auslandsgesellschaft.de e.V.
Institut für politische Bildung
Dr. Kai Pfundheller
Steinstraße 48
44147 Dortmund

E-Mail: pfundheller@auslandsgesellschaft.de

Die Bewerbungsphase endet am 30.11.2023. Bei Rückfragen steht unsere Studienleiterin, Frau Aynur Terzi, Tel.+49 (0) 231 83800-23, E-Mail: terzi@auslandsgesellschaft.de zur Verfügung.

Newsletter

Bestellen Sie hier den Newsletter der Auslandsgesellschaft